Kathrin von Kaiz 

Dipl. Betriebswirtin (BA),

Agile Coach und Trainerin für agiles Arbeiten und agiles Mindset.

System Thinking und Komplexitätsmanagement, Scrum, Kanban, Design Thinking, Lean, SAFe ...

"Agilität ist eine Einstellung und nichts was man durch das Einführen von Methoden einfach so etablieren kann."

 

Viele Jahre Projekterfahrung im Bereich der digitalen Transformation in den Unternehmen haben mir gezeigt, dass es ohne nachhaltige Veränderung des Mindsets auf allen Ebenen der Unternehmen keine Verbesserung der Zusammenarbeit geben wird.

Agile Denkweisen und das Verstehen und Etablieren von damit einhergehenden Arbeitsweisen sind notwendig, um den Herausforderungen der Zukunft begegnen zu können. 

Leider erlebe ich in meinem Alltag als Coach nur allzu oft, dass es in vielen Unternehmen bei halbherzigen Change-Offensiven bleibt – was wiederum zu einem hohen Maß an Verschwendung führt und bei den Menschen eine sehr große Frustration hinterlässt.

 

Unternehmen müssen wieder lernen den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen, lebenslanges Lernen zu etablieren und nach und nach ein Anpassen der von den Organisationen gesetzten Rahmenbedingungen möglich zu machen. Nur so werden sie den komplexen Herausforderungen unserer Zeit erfolgreich begegnen können.

 

Gut gelaunt, bestens ausgebildet, immer auf dem neusten Stand und didaktisch top...

Das sind wir - Ihre Coaches

Mathias von Kaiz

Dipl. Informatiker (FH), Master of Business Adminsitration

Selbstständiger Software-Entwickler, Spezialist für SAP UI5/Fiori und KI  (Udacity), Projektmanager in klassischen und agilen Projekten, Scrum Master, Dozent und leidenschaftlicher Barkeeper.

 

Ich habe viele Jahre als Projektmanager für einen großen Automobilhersteller gearbeitet und dort die Tücken und Schwierigkeiten im Projektmanagement von Projekten aller Größe kennen gelernt, vor allem aber von IT-Projekten.

Die starren Strukturen haben mich dazu veranlasst mein Glück in der Selbstständigkeit zu suchen. Ich arbeitete als freier Entwickler, Scrum Master und Coach für Projektmanagement für verschiedene Unternehmen, unter anderem auch für vk medienpark. Meine Vision ist die, dass durch eine gute Ausbildung und ständige Weiterbildung auch in Deutschland irgendwann das Bewusstsein für die Chancen der Digitalisierung erkannt wird.

Derzeit studiere ich im Fernstudium in den USA an der Udacity Robotik und möchte anschließend den Self-Driving-Engineer absolvieren. In diesen Themen sehe ich sehr viel Entwicklungspotential - auch für den deutschen Mittelstand. 

"Agilität und der Umgang mit Komplexität gehen jedes 

Unternehmen an und entscheiden in Zukunft über Erfolg oder Misserfolg.Wir sprechen hier von einem Wandel, der evolutionär erfolgen muss und die Menschen in den Mittelpunkt stellt.

Kathrin

"Wir sind in Deutschland im Bereich der digitalen Entwicklungen weit hinter vielen anderen Ländern. Das wird uns irgendwann einholen und diejenigen, die sich mit den Themen beschäftigt haben und anwenden können, haben einen großen Vorteil.

Mathias

Das sind unsere Partner

Nicht mit Angst in die Zukunft blicken, sondern Chancen erkennen.

 

Jede Veränderung birgt Chancen. Und um diese zu erkennen, benötigt man Menschen in Organisationen und Unternehmen, die sich gezielt mit den Themen des Wandels beschäftigen, um auch in Zukunft erfolgreich sein zu können.

 

Wir unterstützen Unternehmen darin, die entsprechenden Skills intern aufzubauen. Durch Coachings, Workshops und Trainings begleiten wir die Menschen auf allen Ebenen der Unternehmen auf ihrem Weg. Agile und nutzerzentrierte Mindsets werden in Zukunft notwendig sein, um einen erfolgreichen Change zu absolvieren.

 

Wir freuen uns auf neue Herausforderungen und Aufgaben.

 

Raus aus dem digitalen Dschungel und rein in die Innovation!

 

Wir arbeiten seit vielen Jahren gemeinsam an digitalen Projekten und haben in dieser Zeit die Erfahrung gemacht, dass es sehr oft am Verständnis für die Zusammenhänge der einzelnen Bereiche hapert.  Die Ideen der Kunde,  wie Projekte schon bei einfachen Entwicklungen ablaufen sollen, gehen in vielen Fällen an der Realität vorbei.

 

Auch die Vorstellungen, wie man in die Digitalisierung einsteigt sind selten realistisch, bzw. oftmals einfach nicht vorhanden. 

Themen wie KI, IoT, Virtual Reality usw. sind relevant, sinnvoll ist es sie strukturiert anzugehen. Um das tun zu können, ist es wichtig, dass man sich mit den Themen intensiv auseinandersetzt und sie offensiv angeht.

 

Das sind wir -

Ihre Dozenten

 

Erfahren Sie hier mehr